Mount Everest
K2
El Capitan (Nose)
Eiger
Matterhorn
Alle 8000er Berge
Reinhold Messner
Hans Kammerlander
Hermann Buhl
Erhard Loretan
Peter Habeler
Reinhard Karl
Walter Bonatti
Einfachseile
Zwillingsseile
Halbseile
Noch ein Quiz
Falsches Seil
Anfänger
Heisser Berg
AF- Stil
Bouldern
Eisschraube
Eispickel
Flash
Free Solo
Freiklettern
Klettertechniken
Onsight
Rotpunkt
Seildehnung
Speedklettern
Private Kletterseiten
Kletterportale
Klettertechnik
Sonstige Kletterlinks
Wie gefählich ist klettern?

Ist klettern gefährlich?

Sportklettern ist nicht gefährlicher, als eine andere Sportart. Viele Versicherungen sind sich immer noch nicht einig, ob der Klettersport zu einer Risikogruppe gehört. Die Unfallstatistik sagt ganz klar: Nein! Tatsache ist, dass es beim Klettern in der Halle oder auch am Fels in gut abgesicherten Klettergärten nur selten grössere Unfälle gibt.
Anders sieht es beim Alpinen Klettern aus. Dort sind die Routen meistens nicht optimal abgesichert und der Begeher setzt sich ganz klar einem erhöhten Risiko aus. Aber auch dort geschehen die meisten Unfälle durch Fahrlässigkeit und Selbstverschulden. Weil es momentan immer mehr (unerfahrene) Kletterer gibt, ist es logisch, dass in Zukunft auch in dieser Sportart die Unfälle zunehmen werden. Trotz allem gilt: Immer volle Konzentration beim Klettern, denn der kleinste Fehler kann tödlich sein!



Statistik von Sportunfällen (Stand 2010)

Bergsport: 3%
Turnen: 4%
Laufen und Jogging: 4%
Wassersport: 5%
Übriger Ballsport: 6%
Übriger Wintersport: 8%
Basektball,Handall,Volleyball,Unihokey: 9%
Andere Sportarten: 15%
Ski und Snowboard: 21%
Fussball: 26%
Durchnitlliche Unfälle bei Sport und Spiel: 165'504