Mount Everest
K2
El Capitan (Nose)
Eiger
Matterhorn
Alle 8000er Berge
Reinhold Messner
Hans Kammerlander
Hermann Buhl
Erhard Loretan
Peter Habeler
Reinhard Karl
Walter Bonatti
Einfachseile
Zwillingsseile
Halbseile
Noch ein Quiz
Falsches Seil
Anfänger
Heisser Berg
AF- Stil
Bouldern
Eisschraube
Eispickel
Flash
Free Solo
Freiklettern
Klettertechniken
Onsight
Rotpunkt
Seildehnung
Speedklettern
Private Kletterseiten
Kletterportale
Klettertechnik
Sonstige Kletterlinks
K2

 

K2 (China)

Der K2 ist mit 8'611 Meter Höhe der zweitgrösste Berg der Erde und ist unter den Bergsteigern wegen seinen tückischen Kletterrouten bekannt. Manche sagen, der Berg sei schwieriger zu besteigen, als der Mount Everest. Vielleicht ist dies auch der Grund, wieso hier noch nicht ganz so ein Gedrängel herrscht, wie auf dem Himalaya Gebiet. Wer hier klettern will, der muss wirklich fit, mutig und auch irgendwie verrückt sein.

 

 

 

Lage

Der K2-Berg befindet sich zwischen Pakistan und China im Gebirgsmassiv Baltoro Muztagh. Gleich in der Nähe befinden sich noch zwei weitere 8'000er Berge, darum ist dieses Gebiet wohl eines der eindrücklichsten Kletterparadiese für gut trainierte Bergsteiger.

Erstbesteigung

Schon früh versuchten einige Forscher den K2 zu besteigen. Unter der Ersten waren zum Beispiel Roberto Lerco (1890) oder Wiliam Conway (1892). Bis heute weiss man nicht genau, wie hoch diese Leute es geschafft haben, vermutlich aber kaum höher als 6'000 Meter. Für damalige Verhältnisse war das schon eine Super-Leistung. 1902 wurde dann eine britisch-österreichische Expedition durchgeführt. Zum Team gehörten die Österreicher Victor Wessely und Heinrich Pfannl, der Schweizer Arzt Jules Jacot Guillarmod, sowie der britische Ingenieur und Kunstsammler Guy Knowles, der die Expedition als Finanzier erst ermöglichte.
Erst am 31. Juli 1954 Erreichte Achille Compagnoni und Lino Lacedelli , die Teil einer italienischen Expedition waren, als erste Menschen den Gipfel.

Besonderes

Seinen Namen verdankt der Berg dem Britischen Vermessungsingenieur George Montgomerie.

Bis 2010 versuchten 302 Bergsteiger den Gipfel zu erreichen, 298 schafften es. Darunter waren 11 Frauen. 4 von ihnen erreichten ihr Ziel sogar ein zweites Mal. Bis dahin starben 80 Menschen an diesem Berg, 32 davon beim Absteigen.

Für die Besteigung zum Gipfel stehen 11 offizielle Routen zur Auswahl. Meistens wir die leichteste Route über den
Südostgrat gewählt.

Vom K2 fliesst der Godwin-Austen-Gletscher herab, der in den 50 Km langen Baltoro-Gletscher mündet. Dort entspringt der Braldu-Fluss, der in den Shigar mündet.
 
Filmtipp
 
K2 - Traum und Schicksal
Der K2, der zweithöchste Berg der Welt und für Bergsteiger die Wahrscheinlich grösste Herausforderung. Das höchste Filmteam der Welt, Kurt Diemberger und Julie Tullis versuchen den Berg der Berge schon seit Jahren zu bezwingen, im Sommer 1986 soll es nun endlich soweit sein. Der fesselnde Bericht über die Extrembergsteiger und ihr Ringen mit dem K2 ist eine der packensten Dokumentationen. Minutiös zeichnet Diemberger die Geschehnisse dieser Tage nach und erklärt die Ursachen die schliesslich zu einer der grössten Tragödien der Bergsteigergeschichte werden sollten. - Extras : Hintergrundinformationen
 
Foto K2: © Patrick Poendl - Fotolia.com